sba021 – Das Ludorarische Quartett2

Guten Morgen liebe Klasse!

Also wenn alle gerade ihr Fazit zur Messe raushauen, wer wären wir, wenn wir nicht auf den Zug aufspringen würden. Chris Haschimitenfürst war netterweise wieder mal zu Gast und herausgekommen sind satte drei Stunden an (Vorsicht!) subjektiven, meinungsverseuchten Ersteindrücken von neuen Spielen. Mehr ist nach zwei Wochen freilich noch nicht möglich, macht aber trotzdem viel zu viel Spaß über Neuheiten zu plaudern.

Das gesamte Gespräch kommt in roher Fassung, also (so gut wie) ungeschnitten und ganz uneitel mit allen Macken zu Euch – also nicht wundern, wenn sich mal versprochen, wiederholt oder gehüstelt wird.

Wir hoffen, dass es Euch auch gefällt – viel Spaß wünschen

-die brettagogen-

Abruf über iTunes

Abruf über YouTube

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyka

4 Kommentare

  1. Chris ich danke dir sehr für deinen Loot Video Einwand,für mich ist es das Grauen pur und es zeigt mir einfach welchen Trend diese Blogs verfolgen. Es geht nur noch um Masse, am Ende wird alles nur noch einmal gespielt und dann kommen direkt Videos. You Tube liefert uns nur noch Ersteindrücke. Wie soll so was enden ? Ehrlich gesagt es ist mir vollkommen egal, vielleicht befassen sich noch zwei Kanäle wirklich mit Spielen und ungefähr gleich groß ist die Blogger Zahl. Brettagogen zählen für mich dazu, Spiele benötigen Zeit und wollen nicht einfach durchgehechelt werden, Mittelklasse wird zum Expertenspiel, sorry diese Entwicklung ist unglaublich traurig und hat so wenig mit Entschleunigung zu tun. Für mich heißt Brettspiel Pause machen, lass ich nebenbei Chats laufen, verkommt der Hauptakteur nämlich das Spiel und im Vordergrund steht nur noch Wischi Waschi Meinungsmache. Vielleicht sollte man sich einfach mal auf das Spielen, das Analoge nämlich, was hier gerne so oft genannt wird hat immer weniger mit Analoger Unterhaltung zu tun.
    Dank Chris von Victoria Parta hab ich diesen Kanal gefunden, ich hoffe das er sich auch bald wieder auf das Spiel besinnt als die Chatabende. Mir hat dieser Podcast einfach gezeigt das ich nicht ganz allein bin mit meiner Meinung, dafür dank ich Herrn Wagner und Chris vom leider verblichenen Haschimitenfürst.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.